Bonner Aufruf
 
 
 
President Biya likes to travel abroad
Afrikanische Millionen für kanadische Immobilien
Die Oxfam Methode
Afrikaner in "Panama Papers"
  
 
Eine andere Entwicklungspolitik!

Wahlen in Nigeria im nächsten Februar

Kardinal John Onaiyekan, Erzbischof von Abuja

Politik ist ein Geschäft. Wer an der Macht ist, kontrolliert alles, auch die Wirtschaft. Die Frage, wie man dem Land und den Menschen dient, wird gar nicht erst gestellt. Es scheint legal geworden zu sein, riesige Summen zu veruntreuen. Wer dazu die Möglichkeit hat, lässt die Macht nicht mehr los. Wer sie noch nicht hat, will sie unbedingt haben.
Beide Parteien tun so, als ob das Land ihnen gehört und man gar keine Wahl hat. Solange sie alles kontrollieren, wird es in Nigeria keinen radikalen Wandel geben, den wir so dringend brauchen.
domradio.de, 7.9.2018